Eingliederungshilfe trifft Bundestagsabgeordnete aus dem Ennepe-Ruhr Kreis und Hagen

 

Vom Ambulant betreuten Wohnen bis zur Werkstatt: Auf Einladung des Paritätischen (Kreisgruppen EN und Hagen) reisten Axel Echeverria und Timo Schisanowski (beide SPD) zum fachpolitischen Austausch aus Berlin an.

„Unser Anliegen war es auf uns und unsere Arbeit im Ennepe-Ruhr Kreis und Hagen aufmerksam zu machen. Schließlich tragen Mitarbeitende unserer Einrichtungen in der Region sehr maßgeblich dazu bei, dass Menschen mit Behinderung unterstützt werden und soziale und berufliche Teilhabe mehr und mehr gelingt“, so Integra Geschäftsführer J. Drögekamp.

AMBETAG Wohngruppenkoordinator Jan Thies stellte insbesondere die ambualnte Arbeit mit älteren und vorgealterten suchtkranken Menschen dar sowie die hiermit verbundenen Herausforderungen. „Kleinere Wohngruppen für suchtbetroffene ältere Klient*Innen sind eher selten“, resümierte er und hob die Bedeutung von guten Kooperationen  und langfristiger Beziehungsarbeit heraus, die die Basis für gelingende Teilhabe sei.

Sehr erfreulich war das Interesse beider Bundestagsabgeordneter für alltägliche aber auch strukturelle Herausforderungen (Finanzierung der Angebote und demographischer Wandel/Fachkräftemangel), die in großer Gruppe diskutiert wurden.

Alle Träger waren sich einig, dass dieses Format eine Wiederholung finden soll. Das neue Bundesteilhabegesetz lebe schließlich auch von einem engen Draht zwischen Politik und der „Praktikerebene“ innerhalb der Region.  Da werde es weiterhin wichtig bleiben Entscheidungsträger Einblicke in die gelebte Praxis zu geben und beidseitig im Austausch zu bleiben, so die einhellige Meinung.

 

 

V. l.:
(Thieß, Integra e.V. ; Gruß, Gemeinschaftsdienst ; Drögekamp, Integra ; Schisanowski, MdB SPD ; Dickheuer, Viadukt ;
Dr. König, Lebenshilfe Witten ; Bender, Lebenshilfe EN/HA ; Bücher, Lebenshilfe EN/HA ; Echeverria, MdB SPD ; Sauer, Lebenshilfe Witten)

Drucken

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.